>Unsere Datenschutzrichtlinien für Neukunden
Unsere Datenschutzrichtlinien für Neukunden2019-01-08T11:48:51+00:00

Hinweise zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz für Kunden der Ketterer + Liebherr GmbH (Stand Juni 2018)

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Ketterer + Liebherr GmbH, vertreten durch die Geschäftsleitung
Gündlinger Str. 20
79111 Freiburg

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Ketterer + Liebherr GmbH ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Marc E. Evers, beziehungsweise unterfolgenden Kontaktdaten erreichbar:
Email: datenschutz@ketterer-liebherr.de; Tel. 0761 3 87 69-55

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Zwecke und Rechtsgrundlagen

a) Im Rahmen des Vertragsverhältnisses erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Stammdaten zu Ihrer Person (Kundennummer, Vorname, Nachname, Titel, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Telekommunikationsdaten (Telefon- und ggf. Faxnummer, E-Mail-Adresse)
  • Bankverbindung
  • Daten zur Vertragsabwicklung (Lieferungen, Zahlungsverhalten, offene Forderungen und etwaige Belieferungssperren)

Die Bereitstellung der vorgenannten Daten ist für das Vertragsverhältnis mit Ihnen erforderlich. Stellen Sie uns die vorgenannten Daten nicht bereit, können wir kein Vertragsverhältnis mit Ihnen begründen bzw. ein solches nach Begründung nicht durchführen.

b) Vor Vertragsschluss erheben wir ferner Daten über unsere Wirtschaftsauskunfteien. Bei den Auskünften über bonitätsrelevante Merkmale kann es sich um harte Negativmerkmale, weiche Negativmerkmale über ein nicht vertragsgemäßes Verhalten sowie um Wahrscheinlichkeitswerte zur Beurteilung des Kreditrisikos (sogenanntes Scoring) handeln. Die Daten der Auskunftei zur Bonität nutzen wir zur Prüfung Ihrer Kreditwürdigkeit, um unser Risiko reduzieren, dass Sie Forderungen aus dem Vertragsverhältnis nicht bezahlen. Auf Basis dieser Daten behalten wir uns vor, Ihren Vertragsantrag abzulehnen. Informationen zu den über Sie gespeicherten Daten erhalten Sie direkt von der Auskunftei.

c) Die Erhebung und Verarbeitung der unter a) und b) genannten Daten erfolgt zum Zweck der Entscheidung über die Begründung eines Vertragsverhältnisses oder nach Begründung des Vertragsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung.

d) Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung der genannten Daten zu den genannten Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 b) der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates (Datenschutz-Grundverordnung- DSGVO) sowie § 28 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Soweit es für die Erfüllung der Zwecke gemäß Ziffer 2 c) erforderlich ist, erfolgt die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten bei Bedarf an folgende Empfänger oder Kategorien von Empfängern:
– Unternehmen unserer Firmengruppe

4. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

In der Regel speichern wir Ihre personenbezogenen Daten bis 10 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses. In besonders gelagerten Fällen (z.B. Rechtsstreitigkeiten über offene Forderung aus dem Vertragsverhältnis) werden die Daten dem Verwendungszweck entsprechend länger gespeichert. Personenbezogene Daten, die wir zum Zweck der Entscheidung über den Vertragsschluss erhoben haben, werden bei Nichtzustandekommen des Vertragsverhältnisses für maximal ein Jahr gespeichert.

5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht

a) gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
b) gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das etwaige Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
c) gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
d) gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
e) gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
f) gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
g) gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Gesellschaftssitzes wenden.